Hauptverband des Österreichischen Buchhandels

Newsfeed abonnieren: RSS-Newsfeeds Was ist RSS? Anleitung für Internet Explorer 7

Zurück zur Übersicht

18.01.2013

tranzyt. kilometer 2013

„tranzyt. kilometer 2013: Literatur aus Polen, der Ukraine und Belarus“: So lautet der Titel des internationalen Programmschwerpunktes auf der Leipziger Buchmesse, die von 14. bis 17. März stattfinden wird. Im zweiten Jahr werden erneut AutorInnen aus der Region Ostmitteleuropa einem literaturinteressierten Publikum vorgestellt. In rund 20 Lesungen und Veranstaltungen an vier Messetagen präsentieren sich 24 Autorinnen und Autoren.

„Unser Ziel ist es, die Menschen darauf aufmerksam zu machen, dass es in Polen, der Ukraine und in Belarus großartige Literaturen gibt, wunderbare Autoren und Bücher, die übersetzt und natürlich vor allem gelesen werden sollten“, erklärt der Schrifsteller und Übersetzer Martin Pollack, der den Programmschwerpunkt erneut kuratiert. „Bisher sind gerade die Literaturwelten der Ukraine und Belarus ein weißer Fleck im deutschen Sprachraum, eine große Unbekannte in Bezug auf Kultur und Literatur. Umso wichtiger ist es, den Programmschwerpunkt kontinuierlich fortzusetzen.“

Das Projekt „tranzyt“

tranzyt ist ein Projekt der Leipziger Buchmesse, der Robert Bosch Stiftung und der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit in Kooperation mit der Rinat Ahmetov Stiftung „Rozvytok Ukrajiny“, der Allianz Kulturstiftung, dem Lemberger Verlegerforum und dem Polnischen Buchinstitut Krakau und dem Goethe-Institut Minsk. Koordiniert wird das Programm von der Kulturmanagerin Kateryna Stetsevych.

Weitere Informationen zum Programmschwerpunkt und zur Leipziger Buchmesse finden Sie hier.
Hauptverband des Österreichischen Buchhandels
 
Zur Startseite  

Realisiert mit ContentLounge 8.5.8